Heute bin ich glücklich

Veröffentlicht auf von Elke

daß wir uns bei diesem Dauerregen nicht für den eigentlich für dieses Jahr vorgesehenen Weihnachtsmarkt angemeldet haben.

Der wäre über 2 Tage gegangen.

Dafür waren wir gestern bei uns im Ort.

Ganz ehrlich, bei diesem Wetter wäre ich auch nicht aus dem Haus gegangen.

Trotzdem waren wir doch recht zufrieden mit dem was wir verkauft haben.

Allerdings finde ich für nur 3 Stunden ist der Aufwand einfach zu groß.

 

Unsere Freunde tun mir unheimlich leid, die in Ramstein, 3 Tage ausharren müssen.

Es ist traurig, da arbeitet man Wochen lang speziell für Weihnachten, dann bleibt man drauf sitzen. Echt blöd.

 

Auf der anderen Seite, ist es für die Natur eine Befreiung endlich wieder Regen, der hat so gefehlt.

Auch der Rhein atmet auf, da konnte man ja fast zu Fuß auf die Inseln laufen.

Tja, sogar Bomben wurden gefunden wegen dem Niedrig-Wasser in Koblenz, und zig´tausende Menschen mussten evakuiert werden.

 

Ja, das sind eben die Wetterkapriolen, da kann man nichts gegen machen. "Gut so"

 

Wünsche Euch trotzdem einen schönen Tag.

 

 

Veröffentlicht in Persönliches

Kommentiere diesen Post

Doris 12/21/2011 16:34

Ja, das Wetter wird immer schlimmer, von Jahr zu Jahr, finde ich. Ich wünschte mir auch endlich mal Schnee. Schließlich ist bald Weihnachten und vom Schnee weit und breit nichts zu sehen, nur wie
immer Regen. Irgendwie verschiebt sich das alles. Im Oktober hatten wie Sommer, im November Herbst und Frühling gemsicht und jetzt wieder Herbst. Verrückt.

Elke 12/21/2011 16:42


Hallo Doris, ja das Wetter spielt verrückt, doch dagegen können wir nichts tun. Hauptsache wir bleiben in dieser verrückten Zeit "NORMAL" Frohes Fest und alles Liebe. Elke